• „Zusammen lernen – Zusammen leben“ in Landeck

      Kinder haben unterschiedliche Interessen und Talente, Wünsche und Ideen. Herauszufinden, welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bildungskarriere erforderlich sind, ist eine große Aufgabe. Das Projekt „Zusammen lernen – Zusammen leben“ unterstützt Familien mit Migrationshintergrund in der Region Landeck bei der Orientierung im österreichischen Bildungssystem. Ziel ist es, den Zugang zu Bildung zu erleichtern und die Zusammenarbeit aller Beteiligten zu fördern. In Beratungsgesprächen, Informationsveranstaltungen und Exkursionen haben Interessierte die Möglichkeit, all ihre Fragen zu stellen und somit Sicherheit zu gewinnen. Eltern wollen, dass ihre Kinder ein gutes Leben führen können. Sie wünschen ihnen Sicherheit, Erfolg und Zufriedenheit. Bildung ist ein wichtiger Schlüssel dafür! Lesen Sie mehr.

Von der Theorie zur Praxis

Diversität in der Arbeitswelt als Potenzial zu erkennen und zu leben, ist eines der zentralen Themen, um die das Engagement des Vereins Multikulturell kreist. Die Zugehörigkeit zum Kooperationsnetzwerk EDIN erweist sich hierfür als wertvoll.

EDIN steht für European Diversity and Inclusion Network und ist eine Zusammenarbeit von Organisationen in Frankreich, Großbritannien, Österreich, Polen, Schweden und Spanien. Alle Partner setzen sich auf theoretischer und praktischer Ebene dafür ein, dass Vielfalt nicht nur ein Schlagwort ist, sondern Konzepte erprobt und umgesetzt werden können. Die regelmäßig stattfindenden Treffen dienen dem Austausch und der Fortbildung, außerdem werden im Netzwerk neue Projekte entwickelt.

Das Treffen im September 2019 in Liverpool stand im Zeichen von Best-Practice Beispielen.
Sarah Harris von der Organisation Imagine Mental Health, die Menschen mit psychischen Krankheiten dabei unterstützt, wieder im Berufsleben Fuß zu fassen, gab in ihrem Vortrag Einblicke in die Praxis in Großbritannien.
Besonders beeindruckt waren die Mitglieder des internationalen Netzwerks von dem Besuch in der Greenbank Sports Academy. Hier konnten sie selbst Rollstuhlbasketball ausprobieren und eine bisher nicht gekannte Erfahrung mit körperlicher Einschränkung machen.
Gemeinsame Erlebnisse wie diese können dazu beitragen, die Sensibilität für vielfältige Bedürfnisse zu erhöhen. Der Austausch auf internationaler Ebene hilft außerdem, zu erkennen, wie das theoretische Wissen über Diversität und Inklusion in den verschiedenen europäischen Ländern und Systemen Eingang in die Praxis finden kann bzw. gefunden hat.

 

Zum Projekt

 

work 04
 

TIP TOP

Präventive Gesundheitsmaßnahmen für MigrantInnen durch Ernährungsumstellung und Bewegungsförderung

EFD
 

Europäischer Freiwilligendienst (EFD)

Eure Chance Berufserfahrung zu sammeln und dabei Europa zu entdecken.

familienberatung
 

Familienberatung

Du brauchst Unterstützung in der Familie, dann nimm unsere kostenlose Beratung in Anspruch.

Psychotherapie
 

Bilinguale Psychotherapie

Therapiemaßnahmen in türkischer Muttersprache mit der Psychotherapeutin Frau Karabiber

Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 9:00 - 18:00
Fr.: 09:00 - 13:00

Mail

Kontakt

Verein Multikulturell

Andreas-Hofer-Straße 46, 1. Stock A-6020, Innsbruck

+43 512 56 29 29

Google Map

Bankverbindung

Hypo Tirol Bank AG
BLZ: 57000
Kontonr: 30053203490
IBAN: AT495700030053203490
BIC: HYPTAT22

ZVR 867211670


Newsletter abonnieren

* erforderlich
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen