TANDEM NOW

In vielen europäischen Ländern können Jugendliche mit Migrationshintergrund bzw. aus ethnischen Minderheiten in ihrer Familie und in ihrem sozialen Umfeld kaum auf Vorbilder in zukunftsorientierten Berufsfeldern zurückgreifen. Diese Jugendlichen streben im besten Fall traditionelle Ausbildungen und Berufe an, andere Berufsfelder kommen für sie und ihre Familien eher nicht in Frage bzw. trauen sich die Jugendlichen eine solche Wahl nicht zu.

Deshalb ist es notwendig, ihnen MentorInnen (möglichst aus dem eigenen Kulturkreis) an die Seite zu stellen, die ihnen erstrebenswerte Berufsfelder aufzeigen und sie an diese unterstützend heranführen. In den an TANDEM NOW beteiligten Ländern zeigt sich diese Problematik in unterschiedlichem Ausmaß:
Die Studie »Lebens- und Erwerbssituation arbeitsmarktferner Jugendlicher mit Migrationshintergrund in Tirol« von Prof. Dr. Gudrun Biffl und Andreas Steinmayr (Donau-Universität Krems) und Natalia Wächter (Österreichisches Institut für Jugendforschung) zeigt, dass diese Gruppe von Jugendlichen eine spezifische Berufsorientierung und Betreuung beim Berufseinstieg (bei der Lehre) braucht.

Projektwebseite: www.tandemnow.eu